Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Über den Shop

Der Merchandising Shop der Universität Hohenheim wird von der Firma UniMerch GmbH - einem Unternehmen der Hagemanngruppe - aus Eichenau bei München betrieben. Als eigenständiger Betreiber produziert und vertreibt UniMerch die Produkte in Lizenz der Universität Hohenheim.

Die angebotene Kollektion entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Marketing-Team der Universität Hohenheim.

Individuell und einzigartig: so präsentiert sich die Universität Hohenheim als stark spezialisierte und älteste Universität Stuttgarts.

Nachhaltigkeit ist einer der zentralen Gründungsgedanken der Universität Hohenheim:
1816 zog das Jahr ohne Sommer verheerende Missernten und Hungersnöte nach sich. 1818 gründete das württembergische Königshaus deshalb die "Landwirtschaftliche Unterrichts-, Versuchs- und Musteranstalt Hohenheim“ als Vorläuferin der heutigen Universität. Ihr Auftrag: Wissenschaftliche Erkenntnis zu nutzen, um Ernährung und Produktion auf eine nachhaltige Basis zu stellen, von denen auch künftige Generationen dauerhaft und verlässlich profitieren.

Neben intensiver Grundlagenforschung fühlt sich die Universität Hohenheim immer auch der Tradition verpflichtet, innovative Lösungen für drängende gesellschaftliche Probleme zu entwickeln. Anders als andere Universitäten besitzt die Universität Hohenheim dazu einen bundesweit einmaligen Fächerkanon. Heute ist die Universität Hohenheim Deutschlands Nr. 1 in Agrarforschung und Food Sciences, sowie stark und einzigartig in Natur-, Wirtschafts-, Sozial-, und Kommunikationswissenschaften. Die Kombination ermöglicht Lösungsansätze aus einem Guss für viele globale Herausforderungen.

Die Universität Hohenheim bewahrt den Nachhaltigkeitsgedanken und entwickelt ihn weiter. Auf diese Weise entstand das Hohenheimer Modell, bei dem der Nachhaltigkeitsgedanke Forschung, Lehre und Verwaltung verknüpft. Ein Ergebnis ist die Validierung nach dem „Eco-Management and Audit Scheme“ (EMAS) für Teile der Universität und das Projekt „Sustainability 2.0“.

Auch das Sortiment an Merchandisingartikeln soll diesem Gedanken gerecht werden. In den letzten Jahren ist das Angebot an nachhaltigen Produkten gewachsen und wir können nun bei der Auswahl der Artikel die Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellen und diese Produkte in den Shop integrieren.